Veranstaltungshinweis: „Islamophobie oder was bedeutet Islam für Deutschland?“

Boko Haram in Nigeria, aus Somalia eingesickerte Islamisten in Kenia und ISIS in Syrien und Irak:
Es vergeht kaum eine Woche, ohne dass abscheuliche Verbrechen im Namen des Islam begangen werden. Hierzulande wird in rosa-grünen Farben das Bild der Bereicherung durch Zuwanderung und des Islam als einer Religion des Friedens gezeichnet.
Was ist authentisch, was sind die wirklich wirkmächtigen Strömungen im Islam und wie wird sich die weitere, demografisch vorgezeichnete Islamisierung in Deutschland und West-Europa auswirken?
Am 21.7 um 19.30 Uhr findet in Wiesbaden eine prominent besetzter Vortrag mit Diskussion zu diesen Fragen statt.
Aufgrund der Brisanz des Themas und möglicher Störung durch sogenannte „Anti-Faschisten“ werden Referenten und Veranstaltungsort nur an angemeldete Teilnehmer bekanntgegeben.
Der Kostenbeitrag zur solidarischen Finanzierung beträgt € 5,00 pro Person. Bitte melden Sie sich per E-Mail beim Veranstalter an.

Hinweis:
Das Bündnis Recht und Demokratie ist nicht Veranstalter des Vortrags.